Der Wurststeckbrief – gesucht wird…

16. Januar 2013

Putenjagdwurst mit Bärlauch

cropped-DSC_8098a.jpg

Hausmacher Leberwurst Rosafarbene, mittelfein zerkleinerte, streichfähige Leberwurst im Naturdarm. Sie ist gut geräuchert, schmeckt fleischig und fein nach frischer Leber und ist kräftig gewürzt mit einer deutlichen Zwiebel- und Kräuternote.
  Feine beste Leberwurst Hellrosafarbene fein zerkleinerte, sehr streichfähige Leberwurst. Man schmeckt das frische Fleisch und die schlachtfrische Leber. Die Würzung ist fein mild abgestimmt mit Bourbonvanille und einem Schuss frischer Sahne. So bekommt sie ihr tolles Aroma. Der hohe Anteil an Vitamin A macht sie besonders wertvoll. Feine beste Leberwurst – dieser Klassiker ist immer in.
  Rheinische Fleischwurst Sie wird eigentlich von allen nur als >Kesselfrische< bezeichnet. Das stimmt auch: sie wird tatsächlich jeden Tag frisch produziert und kommt direkt zum Verkauf in unsere Geschäfte. Rheinische Fleischwurst ist unsere beste Fleischwurst mit viel magerem Rindfleisch, Schweinefleisch, etwas Schweinespeck und fein abgestimmten Gewürzen. Hinzu kommt die leicht Rauchnote – das ist es!
Haussalami Eine mittelfein gekörnte Dauerwurst mit viel magerem Rind- und Schweinefleisch, magerem Schweinebauchfleisch und Schweinespeck. Sie ist leicht geräuchert und vor allem naturgereift, dafür bekommt sie viel Zeit.
  Wermelskirchener Stadtwurst Knackige Schinkenfleischwurst im Naturkranzdarm mit 50% feinem Fleischbrät und 50% mittelgrob gekörnter Einlage aus Schinkenfleischstückchen. Die Würzung ist betont durch frische Zwiebeln und Schnittlauch. Mit nur 13,3% Fett ist sie eine magere Gaumenfreude.
  Delikatess-Kochschinken Mild gepökelt und geräucherter Schweineschinken mit wenig Speckauflage, selbstverständlich natürlich hergestellt ohne Klebe-und Bindemittel. Dieser Schinken wird schonend gegart und ganz leicht geräuchert – das schmeckt man eben! Mit nur 1,8% Fett, 104 kcal pro 100g und 21,5% Eiweiß ist er ein handwerkliches Produkt der Spitzenklasse. Als Brotbelag, für Schinkenröllchen, Aufläufe und Pizzen findet er vielseitig seine Verwendung.
  Bergische geräucherte Bratwurst Bei ihr schmeckt man die Frische der täglichen Produktion. Im Bergischen Land ist sie das Top-Mettende schlechthin! Viel mageres Schweinefleisch, etwas Speck, dazu weißer Pfeffer und Muskatnuss für die richtige Würze. Sie wird in extra sortierte Schweinedünndärme gefüllt. Bergische geräucherte Bratwurst gibt es jeden Morgen ganz frisch geräuchert zum Reinbeißen.
   Schinkenspeck Nur von ausgesuchten Schweineschinken und trocken gesalzen lassen wir dem Speck reichlich Zeit zum Reifen. Schließlich wird er nach alter Väter Sitte behutsam im Kaltrauch geräuchert. Dünn aufgeschnitten hat er ein unvergleichliches Aroma.
Bierschinken Leckere Aufschnittwurst mit 70% mageren Schinkenfleischstücken und reichlich grünen Pistazien. Er schmeckt zart und trotzdem knackig und hat eine gut abgestimmte Würzung mit Pfeffer- und Muskatblüte.
Bergische Rostbratwurst Leckere Grillbratwurst in feinem Saitling mit viel magerem Schweinefleisch und nur 20% Fett. Thüringer Majoran gibt ihr das besondere Etwas.
  Rheinische Jagdwurst Eine ganz schön magere Aufschnittwurst mit 60% Einlage von der Schweineschulter. Man schmeckt das frische Fleisch. Mild gewürzt mit etwas Muskatnuß und Senfkörnern.
  Zungenwurst Eine mit besonderer Sorgfalt hergestellte Wurstspezialität. Ihre feine Masse wird aus frischen, sauberen Schweineschwarten, Zwiebeln, Fleischbrühe und etwas frischem Schweineblut hergestellt. Dazu kommt ein Anteil von ca. 10% fein gewürfeltem Speck. Für die Zungeneinlage verwenden wir nur schlachtfrische, sauber zugeschnittene Schweinezungen, die werden mild gepökelt und vorgegart. Die Zungen werden nicht zerkleinert, sondern jede einzelne wird fein säuberlich in den Darm gelegt und anschließend mit dem Wurstbrät aufgefüllt. Eine Wurst für echte Rotwurst-Liebhaber.
  Gewürzkochschinken Für alle, die es scharf-würzig lieben. Ausgesuchte, magere Nüsschen aus dem Schweineschinken werden mild gepökelt, auch natürlich hergestellt ohne Klebe- und Bindemittel. Der Mantel aus grobstößigen Pfeffersorten ist das Besondere. Dieser Schinken wird heiß im Ofen geräuchert und anschließend schonend im Kessel gegart. Seine Besonderheit: äußerst mager aber schon auch scharf.
  Bayrische Bierwurst Das Rezept stammt tatsächlich aus Bayern, nur Bier ist leider keines drin. Dafür aber viel mageres, fein zerkleinertes Rindfleisch und ganz fein gewürfelter magerer Schweinebauch. Schwarzer Pfeffer, Knoblauch, Senfkörner und eine kräftige Rauchnote runden den Geschmack ab. Der Wurstliebhaber isst sie gerne in etwas dickeren Scheiben.
  Paprika-Pistazien-Fleischwurst Dafür nehmen wir das Brät von unserer Rheinischen Fleischwurst…Sie wissen schon: viel mageres Rindfleisch, Schweinefleisch, etwas Schweinespeck und fein abgestimmte Gewürze. Das mischen wir mit rotem und grünem Paprika und klar, wie der Name schon sagt, mit hochwertigen Pistazien. Sie schmeckt lecker fruchtig.
  Stuttgarter Schinkenwurst Der name sagt es schon. Die stellen wir mit Rezpet-Schützenhilfe aus dem Schwäbischen her. Sie schmeckt am besten fein aufgeschnitten auf Landbrot. Eine Schinkenfleischwurst mit 50% magerer, mittelfein gekörnter Einlage aus dem Schweineschinken. Bei der Stuttgarter schmeckt man ganz deutlich die frischen Zwiebeln.
  Putenjagdwurst mit Bärlauch Etwas für Geflügelwurst-Liebhaber. Wir machen sie ganz natürlich aus Fleisch von der Putenbrust und Fleisch von der Putenoberkeule. So ganz ohne etwas Fett schmeckt die Wurst aber nicht so richtig. Dafür verwenden wir Speck vom Schweinenacken. Der macht insgesamt nur ca. 8% aus. Für die besondere Würzung verwenden wir frischen Bärlauch (je nach Saison) oder aber Bärlauch tiefgekühlt.